Beruf24.eu » Studium & Ausbildung » Wie wird man Ornithologe (Vogelforscher)? – Anleitung

Wie wird man Ornithologe (Vogelforscher)? – Anleitung

Wie wird man Ornithologe

Ornithologen erforschen die Verhaltensweisen und die Lebensarten von Vögeln. Es ist möglich, mit Vögeln in der Natur zu arbeiten oder auch mit gefangenen Vögeln in einem Labor. In Der Landverwaltung oder als Lehrer kann man ebenfalls als Ornithologe arbeiten, um anderen Menschen das eigene Wissen über Vögel näher zu bringen.

Die Schulbildung ist wichtig

Vor einer beruflichen Karriere wird die Schullaufbahn abgeschlossen. Die besten Startmöglichkeiten für das Berufsleben erzielt man, wenn der Schulabschluss mit einem guten Zeugnis erfolgt. In der Schule sollte besonders auf die naturwissenschaftlichen Fächer Wert gelegt werden, um als späterer Ornithologe eine gute Voraussetzung mitzubringen, die den Einstieg in den Beruf erleichtert. Falls die Möglichkeit besteht, sollte Biologie als Leistungskurs gewählt werden, um sich im naturwissenschaftlichen Bereich weiterzubilden. Des Weiteren bieten viele Volkshochschulen naturwissenschaftliche Kurse an, in denen man sein Wissen ebenfalls erweitern kann.

Ein Biologie-Studium

Um als Ornithologe arbeiten zu können, ist ein Bachelor-Studium notwendig. Zudem kann ein Studium in Biologie eine gute Vorbereitung für den Beruf darstellen. Während des Studiums ist es wichtig, dass möglichst viele Kurse und Module ausgewählt werden, die sich im Bereich der Ornithologie ansiedeln lassen. Außerdem sollte gelernt wissen, wie Berichte professionell verfasst werden, da man dieser Tätigkeit als Ornithologe ebenfalls nachgeht. Gute Kenntnisse in Mathematik, vor allem im Bereich Statistik sind ebenfalls von hoher Bedeutung.

Eine Mitgliedschaft in einem Verein kann hilfreich sein

Eventuell besteht die Möglichkeit, einem Verein beizutreten, der sich auf das Beobachten von Vögeln spezialisiert. Falls die Möglichkeit nicht besteht, einem Verein beizutreten, kann eine Vernetzung auch online erfolgen. Der Austausch mit anderen Menschen, die sich ebenfalls für Vögel interessieren, kann erhebliche Vorteile mit sich bringen.

Ein Praktikum als Entscheidungshilfe

Als Ornithologe spezialisiert man sich auf einen Teilbereich. Es gibt exemplarisch Meeresornithologen, die sich auf Vögel konzentrieren, die am Wasser leben. Es gibt zahlreiche Bereiche, auf die man sich spezialisieren kann. Wenn noch Unsicherheiten bestehen, welche Spezialisierung vorgenommen werden soll, ist zu einem Praktikum zu raten.

Beitritt in einer professionellen Organisation

Einer professionellen Organisation sollte beigetreten werden, um Kontakt mit Ornithologen aufzubauen und sich zu vernetzen. Außerdem bieten Organisationen häufig Stellen an, auf die Mitglieder bevorzugt Chancen haben.

Eine Stelle finden

Als Ornithologe ist es ebenfalls ratsam, sich auf den Websites von Nationalparks, Tierparks oder im Bereich der Lehre nach Stellen umzusehen. Wichtig ist, dass Bewerbungen zu Stellen geschrieben werden, die dem eigenen Interessengebiet wirklich entsprechen. Andernfalls kann die Stelle Unzufriedenheit nach sich ziehen. Zudem sollte man Geduld aufbringen und nicht den Mut verlieren, weil nicht sofort eine Stelle gefunden wird, die genau zu einem passt. In der Zeit kann sich in einem Verein, in der Volksschule oder online weitergebildet werden, um bei einer potentiellen Stelle eine bestmögliche Bewerbung einreichen zu können. Beim Verfassen der Bewerbung sollte natürlich darauf geachtet werden, dass die Bewerbung auf die Stelle angepasst ist und die eigene Motivation sowie die vorhandenen Fähigkeiten zu dem angebotenen Job passen.